In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

5G - Häufige Fragen / FAQS 5G

Häufige Fragen unserer Kunden

Was genau ist 5G?

5 G bezeichnet den neuen Mobilfunkstandard. Er verspricht Datenübertragung in Echtzeit und gilt als Schüsseltechnologie für die Digitalisierung. Die Geschwindigkeit und geringe Reaktionszeit des 5-G Netzes ist vor allem für industrielle Anwendungen und Innovationen wie autonomes Fahren, Warenlogistik und Vernetzung von Robotern und Maschinen entscheidend.
5-G Netze kann man so aufbauen, dass sie Hundertausende von Geräten miteinander verbinden.

Ersetzt die 5G-Technologie die 4G-Technologie?

Flächendeckend werden sich zunächst Teilverbesserungen von 5G ausbreiten, die auf 4G aufsetzen. 4G und 5G-Netze werden gemeinsam bzw. parallel betrieben,so dass der Ausbau stufenweise erfolgen kann. Der 4G Standard wird weiterhin integraler Bestandteil von 5G bleiben. So werden Nutzer wohl in Zukunft kaum bemerken, ob ihr Gerät ein 4G oder 5G-Netz benutzt. Die ersten 5G Handys und Tablets sind inzwischen auf dem Markt, auch wenn der Netzaufbau noch lange nicht abgeschlossen ist.

Wann wurde 5G eingeführt und wo wird es jetzt schon eingesetzt?

Die Vorreiter beim 5G-Netzausbau kamen aus Asien und den USA: Fast zeitgleich sind in den USA und Südkorea die ersten öffentlichen 5G-Netze eingeschaltet worden. In Südkorea ist die Netzabdeckung erheblich größer. Auch Japan ist startklar für die 5G-Revolution. Mit den Olympischen Spielen 2020 in Tokio gab es das prästigeträchtiges Ziel, 5G-Netze flächendeckend zur Verfügung zu stellen. (Die Verschiebung der Spiele auf 2021 hatte hier einen Vorteil...)

Als erstes europäisches Land startete Spanien im Juni 2019 mit 5G. Auch in vielen Städten in der Schweiz und Großbritannien ist 5G bereits im Einsatz.

Die Regierungschefs von Norwegen, Island, Schweden, Dänemark und Finnland verkündeten, die weltweit erste und am besten integrierte 5G-Region zu bilden. Seit 2018 gibt es in Deutschland umfangreiche Pilotprojekte und 5G-Testgebiete – zum Beispiel in Berlin und Hamburger Hafen. Inzwischen ist auch hierzulande der Ausbau so weit, dass man Handy-Verträge für das ultraschnelle Internet abschließen kann.
Bis 2025 sollen 99 Prozent der deutschen Haushalte mit einem 5G Netz erreicht werden.



Kann 5-G ein besonderes Gesundheitsrisiko darstellen?

Bisher lagen die Frequenzen für das Mobilfunknetz bei weniger als 2,6 Gigahertz (Ghz). Für das 5G-Netz geht es nun um Frequenzen von 2 bis 3,7 Gigaherz, in ferner Zukunft sogar um bis zu 60 Gigaherz. Dabei gilt: Je höher die Frequenz, desto geringer die Reichweite. Für das 5G-Netz braucht es daher viel mehr Sendemasten, um dasselbe Gebiet abzudecken.

Bislang sind viele Sendemasten an Türmen oder auf Dächern montiert. Die neuen 5G-Sendestationen lassen sich in kleinen Kästen praktisch überall montieren. Das heißt: Man kommt ihnen viel näher, wenn sie an Laternen, Bushaltestellen, Ampeln oder Wänden montiert werden. Und natürlich bekommt man so auch mehr Strahlung ab.

Wie beeinflusst hochfrequente Strahlung unser Wohlbefinden?

Elektromagnetische Strahlung setzt Wassermoleküle im Körper Schwingungen. Daraus entsteht Reibungswärme – und die Temperatur in Gewebe und Zellen steigt. Dies bedeutet Stress für den Organismus, der sich in Symptomen wie Kopfschmerzen, Nervosität oder Schlaflosigkeit äußern kann.

Mit dem Ausbau de 5G-Netzes wird es in Zukunft deutlich mehr Funkstrahlung geben. Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), sagte der Passauer Neuen Presse: „Deutlich höhere Datenübertragungsmengen, neue und zusätzliche Sendeanlagen und höhere Frequenzen verändern die Strahlungsintensitäten. Diese müssen untersucht werden.“

Wie kann man sich schützen?

Mit 5-G kommt die Strahlung näher und wird deutlich massiver. Ein wirksamer Schutz ist daher wichtiger denn je. Das gilt für vor allem Ihr Zuhause, im Büro, unterwegs sowie beim Telefonieren mit dem Smartphone.

Bauer Biotec entwickelt seit über 20 Jahren erprobte Lösungen, die in 13 Ländern erfolgreich eingesetzt werden. Wir bieten Ihnen auch in Zukunft zuverlässigen Schutz und positive Energie.



Sind die BAUER BIOTEC Produkte 4G noch wirksam?

Ja – zumindest in Gebieten, die vom Ausbau des 5G Netztes noch nicht betroeffen sind, dort sind Sie mit unseren 4G Produkten aktuell noch umfassend und zuverlässig geschützt.

Wir haben frühzeitig mit der Entwicklung von Schutzprodukten für 5 G gearbeitet, als erstes haben wir den neuen TRANSFORMER 28-5G finalisiert.Er bietet zuverlässigen Strahlenschutz für Haus oder Wohnung und ist seit Ende August 2019 verfügbar.

Auch unsere weitere Produktpalette ist inzwischen aktualisiert, für die neuen 5G Smartphones zum Beispiel gibt es jetzt die „GREEN 8 evolution 5G“ und als genereller Körperschutz für unterwegs den BODY HARMONIZER Premium 5G.

Wie alle anderen unserer 5G Produkte, die Sie auf unserer Webseite finden, neutralisieren sie die neuen 5G Frequenzbereiche auf der Basis der GREEN 8 Technologie